Verabschiedung Mesner Anton Schrödinger

Eine Ära geht zu Ende – Mesner Anton Schrödinger nach 24 Jahren verabschiedet.

 DSC00052 2

Pfarrer Johann Christian Rahm mit Mesner Anton Schrödinger, Kirchenpfleger Helmut Rohrmeier (li.), PGR-Sprecher Manfred Sagstetter (re.).

Aiterhofen – „Der perfekte Mesner“ – so bezeichnete Pfarrer Johann Christian Rahm am Sonntag Anton Schrödinger. Anton Schrödinger war 24 Jahre lang Mesner in Aiterhofen. „Ein Mesner mit Leib und Seele. Ein Mesner, der im Oktober schon an den Christbaum denkt. Ein Mesner, der zeitweise sein Bett in der Kirche hätte aufstellen können, soviel Zeit hat er hier verbracht!“ so Pfarrer Rahm. Für Anton Schrödiger war der Mesnerdienst kein „Job“, für ihn war es eine Berufung. Egal was zu tun war, Anton Schrödinger konnte sich immer helfen und wusste was zu tun war. Pfarrer Rahm dankte ihm für seine ruhige, zuverlässige und gewinnende Art. Für seine Leidenschaft und seine Passion für „Seine“ Kirche. Er stellte die Verdienste von Anton Schrödinger heraus, seinen Dienst am Nächsten und seinen Dienst vor dem Herrn. „Einen wie Dich muss man mit der Lupe suchen!“ so Rahm.

Zum Abschied überreichten Pfarrer Johann Christian Rahm, Pfarrgemeinderatssprecher Manfred Sagstetter und Kirchenpfleger Helmut Rohrmeier eine Urkunde und eine Ehrennadel von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer und einen Gutschein vom Pfarrgemeinderat Aiterhofen. Anton Schrödinger bedankte sich – sichtlich gerührt – bei Pfarrer Rahm und der gesamten Pfarrfamilie für die ihm stets zugedachte Unterstützung.